Mehr als Honig - Die Honigbiene in Gefahr


 
               

Beste Doku: More than Honey

Mehr als Honig - Die Honigbiene in Gefahr

Der Dokumentarfilm More Than Honey, zu Deutsch "Mehr als Honig", wurde vom Schweizer Regisseur Markus Imhoof als Regisseur und Drehbuchschreiber gemacht und im Jahre 2012 erstmals vorgestellt. Er beschäftigt sich mit dem weltweiten Bienensterben, was von Deutschland, über Österreich, bis hin nach Kalifornien und China ein ernsthaftes Thema geworden ist. Uraufgeführt wurde der More Than Honey am 11. August 2012 am Filmfestival in Locarno, daraufhin wurde er im Oktober beim Filmfest in Hamburg gezeigt, dann nach und nach in Österreich, der Schweiz, Frankreich und Deutschland.

Der wirklich ernstzunehmende und kritische Dokumentarfilm wurde in der Schweiz nicht nur als erfolgreichster Kinofilm des Jahres 2012, sondern auch als der erfolgreichste Dokumentarfilm der Schweiz aller Zeiten, gekürt, und erhielt auch in Deutschland und Österreich jeweils höchste Auszeichnungen für Dokumentarfilme. Der Film More Than Honey, der das Naturwunder Biene näher zeigt, ist ein Werk von fünfjähriger Arbeit, die Markus Imhoof und sein Team in die Erstellung dieses Filmes gesteckt haben.

TIPP: Bei Watchever können Sie den kompletten MORE THAN HONEY Stream sofort ansehen!

WATCHEVER-AKTION: 3 Monate für je 2,99 €! Tausende Filme & Serien in einer Flatrate. Jetzt anmelden!

In dem Film More Than Honey wird den Zuschauern bewusst gemacht, dass die

Honigbiene nicht nur Honig bringt, sondern auch, dass ohne das Zutun der Honigbiene in Form von Bestäubung mehr als ein Drittel unserer Nahrungsmittel nicht gedeihen könnten, wodurch die Honigbiene ein regelrechtes Naturwunder ist. Albert Einstein soll seiner Zeit schon gemeint, dass, wenn das komplette Bienensterben eintritt, der Mensch vier Jahre später ausgestorben sein soll. Darum sollte der Mensch froh um dieses Naturwunder sein und nicht mit durch den Einsatz von Pestizide gegen die Bienen kämpfen. Im Film werden die verschiedensten Standorte und Haltungsformen und -methoden von Imkern gezeigt, von Österreich über Deutschland bis hin zu den USA, was zu einem Bienensterben führt. Das enorme Bienensterben in den USA wird größtenteils auf Grund der industriellen Massentierhaltung stark begünstigt, wenn nicht gar verursacht wird bzw. wurde. Das Halten von Bienen in Massen und das Kreuzen dieser hat zu Folge, dass sich Krankheiten zwischen den verschiedenen Bienenvölker übertragen und die Völker mit Antibiotika behandelt werden müssen.

Lange Fahrten und Transporte der Bienenvölker, stresst die Honigbiene zusätzlich extrem. In den meisten Plantagen, auf denen die Massenhaltung von Bienen und ähnlichen Insekten Oberhand nimmt, wird zu den ohnehin schon schlechten Bedingungen für Bienen, mit Pestizide gearbeitet,

welche die Bienen und ihre Völker ein weiteres Mal schwächen und ihnen Schäden zufügen. In China ist es der Fall, dass das Naturwunder - die klassische Honigbiene - durch den vermehrten Einsatz von Pestizide schon komplett ausgestorben ist und die Bestäubung von Blüten mühsam händisch von Arbeitern übernommen werden muss. Die Zuchtbienen sind im Vergleich mit einer frei in der Natur lebenden Honigbiene, viel anfälliger gegenüber Krankheiten und Parasiten, sowie Pestizide geworden sind, da die Fähigkeiten zur Abwehr verkümmert sind. Dies kam durch die Jahrzehnte lang angezüchtete "Sanftheit" zu Stande, sodass die gezüchteten Bienen in "freier Wildbahn" oftmals gar nicht mehr überleben können. Ein richtiges Naturwunder wird praktisch krampfhaft und wissentlich zerstört.

Der More Than Honey Stream soll wachrütteln und um das Bienensterben und die ernste Tragik um den Einsatz von Pestizide informieren und dafür sorgen, dass die Leute sich informieren und gegen die Massentierhaltung im Allgemeinen, aber in dem Fall vor allem im Bezug auf Bienen, auflehnen und diese zu vermindern zu versuchen. Stoppt man die Massenhaltung und den Einsatz von Pestizide, wäre es ein Naturwunder, wenn kein vollkommenes Bienensterben eintritt. Der Dokumentarfilm More Than Honey, für den fünf Jahre lang gearbeitet wurde,

wurde mit zahlreichen Auszeichnungen, wie etwa dem Bayerischen Filmpreis 2013 in der Kategorie "Dokumentarfilm", dem Schweizer Filmpreis 2013 in den Kategorien "Dokumentarfilm" und "Filmmusik", der Romy 2013 in den Kategorien "Beste Dokumentation Kino" und "Bester Produzent Kino-Dokumentation" oder dem Deutschen Filmpreis 2013 in der Rubrik "Dokumentarfilm", ausgezeichnet.


 
               

Andere Nutzer fanden diese schokoladigen Beiträge auch sehr schmackhaft:


Haben Sie More than Honey oder den More than Honey Stream schon gesehen, dann schreiben Sie einen Kommentar.

comments powered by Disqus

empty